CVJM

CVJM Nagold e.V.
Lange Str. 17
72202 Nagold

Tel.: 07452 / 6204350
Fax: 07452 / 6204360

info@cvjm-nagold.de

Mittwoch 18. Oktober 2017
Von: Katrin Schill

KEEP CONNECTED: 16 unvergessliche Tage

42 Teilnehmer und 9 Mitarbeiter des CVJM Nagold verbrachten eine tolle Zeit auf dem Konfi-Camp in Schweden

Am Freitagabend ging es im Reisebus in Richtung Schweden. Nach 18 Stunden Bus- und Fährfahrt kam die Gruppe an. Glücklich aber etwas erschöpft lernten alle das Haus kennen, welches für die nächsten 16 Tage das Zuhause sein sollte. Zufrieden stellten alle fest, dass das Haus in Alstermo direkt am See lag und man sich jederzeit im kalten Nass abkühlen konnte.

Durch die Aufteilung der Jugendlichen in Mehrbettzimmern und die gemeinsamen Mahlzeiten unter einem Dach lernten sich alle immer besser kennen.

War man sich zu Beginn der Reise noch fremd, entstand schon nach kurzer Zeit eine sehr gute Gemeinschaft, in der auf einander Rücksicht genommen wurde und auch der Spaß nicht zu kurz kam.

KEEP CONNECTED – Mit Gott unterwegs! Diesem Thema stellten sich die Teilnehmer und Mitarbeiter und durften das direkt in den Bibelarbeiten erleben. Diese waren fester Bestandteil im täglichen Ablauf und wurden in Themen wie „Wer bin ich“, „Wer ist Gott“, „Was will Gott von und mit mir“ und „Wie lebe ich in einer Gemeinschaft“ eingeteilt. Zu jeder Bibelarbeit gab es eine Verbindung zum Smartphone, welches aus dem Alltag fast nicht mehr wegzudenken ist. So wurde durch das Gehäuse, die SIM-Karte, verschiedenen Apps und dem Akku ein Bezug zum Alltag der Jugendlichen hergestellt.

An einen Nachmittag konnten sich die Teilnehmer bewusst Zeit für sich, ihr Leben und Gott nehmen. Darauf folgte der Kreuzabend, bei welchem die Mitarbeiter die Jugendlichen einluden, ihr Leben mit Gott zu beginnen, ihre Beziehung mit ihm zu stärken und auf sein Wort zu vertrauen. Außerdem ließ der Abend Raum für weitere Gespräche zwischen Teilnehmern und Mitarbeitern.

Das Programm war voller Abwechslung und Action, bot aber auch freie Zeiten, die die Jugendlichen selbst gestalten konnten,  sodass für jeden ein persönliches Highlight dabei war. Neben dem Baden im See und den Sportangeboten konnten die Jugendlichen in verschiedenen Workshop-Angeboten kreativ werden. Auch abends fehlte jede Spur von Langeweile. Das Programm reichte vom „Schweden-Spiel“ über einen „Detektivabend“ und das abwechslungsreiche Spiel „Schlag den Mitarbeiter“ bis hin zum „Bunten Abend“, an dem die Teilnehmer selbstständig ein tolles Programm auf die Beine stellten.

Unvergesslich werden auch die beiden Zwei-Tages-Touren bleiben, die für die Jugendlichen und Mitarbeiter zum Highlight wurden. Zu Fuß wanderte man mit seinem eigenen Gepäck etwa 20 km an einen schönen See und verbrachte dort die Nacht im Freien. Am nächsten Tag machte man sich dann auf den Weg nach Hause. Auf dem Wasser bewegte man sich zwei Tage in Kanus fort, wobei man auch eine Nacht im Freien erleben konnte. So blieb keinem die schwedische Flora und Fauna verborgen. Für viele war es eine ganz neue Erfahrung, morgens nicht zu wissen, wo man abends sein wird, das Essen zu teilen, unter freiem Himmel zu schlafen und an die eigenen Grenzen zu stoßen.

Was bleibt, sind eine geniale Zeit mit einer genialen Gruppe und Gemeinschaft, sowie die Erinnerungen an Schweden.